lugnasad.eu

Juan reshared this.

Canaima GNU/Linux mastodon (AP)
Tetravex

Este juego estilo sodoku que viene por defecto al usar el entorno GNOME es excelente para probar tu habilidad mentalūüí°

Cuenta con cron√≥metro que contabiliza cada partida y es posible cambiar el grado de dificultad dependiendo del jugador ūüôčūüôčūüŹĽ‚Äć‚ôāÔłŹ

https://help.gnome.org/users/gnome-tetravex/stable/index.html.es

Juan reshared this.

Diario La Quinta mastodon (AP)
Asociación de Municipios por el Gas a Precio Justo reitera llamado para que se legisle en favor de la iniciativa https://diariolaquinta.cl/2022/03/23/asociacion-de-municipios-por-el-gas-a-precio-justo-reitera-llamado-para-que-se-legisle-en-favor-de-la-iniciativa/
Juan reshared this.

Seebr√ľcke Frankfurt friendica (via ActivityPub)
Und das Sterben im # geht unaufhaltsam weiter:
340 Tote und Vermisste zählte IOM @MissingMigrants in 2022 schon.

W√§hrend # & Mitgliedsstaaten wegschauen, ist @MSF_Sea zur√ľck in der SAR-Zone, um Leben zu retten.
Fair Winds #!‚̧ԳŹūüí™

@msf_de @MSF_Schweiz @MSF_austria

Nearly 200 people have died or gone missing while attempting to cross the sea so far in 2022. The death toll in the Mediterranean is rising, but the # and its member countries are just looking away.
We don’t!
The # is back in Central Mediterranean to save lives.

Juan reshared this.

8 de marzo ¡¡¡Nada que celebrar!!! No más mujeres caídas https://www.radiotemblor.org/8-de-marzo-nada-que-celebrar-no-mas-mujeres-caidas/ #.DíaInternacionaldelasMujeres # # # #
Juan reshared this.

Seebr√ľcke Frankfurt friendica (via diaspora*)
5 Jahre Ermittlungen durch ital. Behörden
21 Beschuldigte sind √ľbrig geblieben
am 21.5. nun die nächste Runde

Seenotrettung ist kein Verbrechen!

Unsere volle # mit den Beschuldigten von /, & @SaveChildrenDE!

daten.solidarity-at-sea.org/s/rxQS93LH3b8p…

Iuventa Crew ‚Äď Presseerkl√§rung 10.03.2022<br&gt;&lt;br&gt;Italien startet gr√∂√üten Prozess gegen Seenotretter*innen&lt;br&gt;&lt;br&gt;Am 21.05.2022, f√ľnf Jahre nach den umfangreichsten Ermittlungen gegen NGOs im Mittelmeer, stehen 21 Angeklagte im sizilianischen Trapani vor Gericht. Hier wird entschieden, ob die Anklage wegen "Beihilfe zur unerlaubten Einreise nach Italien" fallen gelassen oder ob ein jahrelanger Prozess eingeleitet wird, der mit einer 20-j√§hrigen Haftstrafe enden k√∂nnte.&lt;br&gt;&lt;br&gt;Die vier deutschen Angeklagten Kathrin Schmidt, Dariush Beigui, Sascha Girke und Uli Tr√∂der haben 2016/2017 als Teil der Crew auf dem Rettungsschiff iuventa dazu beigetragen, mehr als 14.000 Menschen im zentralen Mittelmeer vor dem Ertrinken zu retten. Die Anklage sieht in den Eins√§tzen jedoch keine Rettung aus Seenot, sondern dieAbsicht, Menschen nach Italien zu schmuggeln.&lt;br&gt;&lt;br&gt;Die von der Staatsanwaltschaft Trapani im Jahr 2016 eingeleiteten Ermittlungen wurden im August 2017 international bekannt,... =&gt;
<= ... als sie zur Beschlagnahme der iuventa f√ľhrten. Sie machten auch Schlagzeilen wegen ihrer umstrittenen Ermittlungsmethoden wie den Einsatz verdeckter Ermittler*innen, Abh√∂rma√ünahmen und auch die √úberwachung von Journalist*innenen, Anw√§lt*innen und Geistlichen.&lt;br&gt;&lt;br&gt;Amnesty International hat in einer aktuellen Untersuchung des Falles klar Stellung bezogen: diese Strafverfolgung "ist eine Verletzung des Rechts auf Vereinigung und Verteidigung der Menschenrechte sowie eine Verletzung der Rechte von Gefl√ľchteten und Migrierenden, einschlie√ülich ihres Rechts auf Leben." =&gt; &lt;br&gt;&lt;br&gt;(Hintergrund IUVENTA bei st√ľrmischer See; Foto Frederico Sutera)
<= &lt;br&gt;&lt;br&gt;Nicola Canestrini, Anwalt der Besatzung:&lt;br&gt;"Wir wollen beweisen, dass das Vorgehen der iuventa v√∂llig legal war. Asyl zu suchen ist Grundrecht eines jeden Menschen, das gleiche gilt f√ľr die Rettung vor dem Ertrinken. Die Besatzung steht vor Gericht f√ľr die Verteidigung grundlegendster Menschenrechte: Diejenigen, die diese Rechte missachtethaben, sollten stattdessen vor Gericht stehen."&lt;br&gt;&lt;br&gt;Kathrin Schmidt, Angeklagte: &lt;br&gt;"Es gibt ein gro√ües politisches Interesse daran, dass Menschen, die mit dem 'falschen' Pass geboren wurden, aufgehalten, zur√ľckgedr√§ngt, eingesperrt oder get√∂tet werden. Migrierende werden durch ein europ√§isches Grenzregime buchst√§blich zum Tode verurteilt. Das ist die zentrale Ungerechtigkeit, nicht die Kriminalisierung von uns privilegierten Europ√§er*innen oder die von NGOs."&lt;br&gt;&lt;br&gt;Amnesty und die Angeklagten fordern die sofortige Einstellung des Verfahrens!
Juan reshared this.

Juan friendica

5 Jahre Ermittlungen durch ital. Behörden
21 Beschuldigte sind √ľbrig geblieben
am 21.5. nun die nächste Runde

Seenotrettung ist kein Verbrechen!

Unsere volle # mit den Beschuldigten von /, & @SaveChildrenDE!

daten.solidarity-at-sea.org/s/rxQS93LH3b8p…

Iuventa Crew ‚Äď Presseerkl√§rung 10.03.2022<br&gt;&lt;br&gt;Italien startet gr√∂√üten Prozess gegen Seenotretter*innen&lt;br&gt;&lt;br&gt;Am 21.05.2022, f√ľnf Jahre nach den umfangreichsten Ermittlungen gegen NGOs im Mittelmeer, stehen 21 Angeklagte im sizilianischen Trapani vor Gericht. Hier wird entschieden, ob die Anklage wegen "Beihilfe zur unerlaubten Einreise nach Italien" fallen gelassen oder ob ein jahrelanger Prozess eingeleitet wird, der mit einer 20-j√§hrigen Haftstrafe enden k√∂nnte.&lt;br&gt;&lt;br&gt;Die vier deutschen Angeklagten Kathrin Schmidt, Dariush Beigui, Sascha Girke und Uli Tr√∂der haben 2016/2017 als Teil der Crew auf dem Rettungsschiff iuventa dazu beigetragen, mehr als 14.000 Menschen im zentralen Mittelmeer vor dem Ertrinken zu retten. Die Anklage sieht in den Eins√§tzen jedoch keine Rettung aus Seenot, sondern dieAbsicht, Menschen nach Italien zu schmuggeln.&lt;br&gt;&lt;br&gt;Die von der Staatsanwaltschaft Trapani im Jahr 2016 eingeleiteten Ermittlungen wurden im August 2017 international bekannt,... =&gt;
<= ... als sie zur Beschlagnahme der iuventa f√ľhrten. Sie machten auch Schlagzeilen wegen ihrer umstrittenen Ermittlungsmethoden wie den Einsatz verdeckter Ermittler*innen, Abh√∂rma√ünahmen und auch die √úberwachung von Journalist*innenen, Anw√§lt*innen und Geistlichen.&lt;br&gt;&lt;br&gt;Amnesty International hat in einer aktuellen Untersuchung des Falles klar Stellung bezogen: diese Strafverfolgung "ist eine Verletzung des Rechts auf Vereinigung und Verteidigung der Menschenrechte sowie eine Verletzung der Rechte von Gefl√ľchteten und Migrierenden, einschlie√ülich ihres Rechts auf Leben." =&gt; &lt;br&gt;&lt;br&gt;(Hintergrund IUVENTA bei st√ľrmischer See; Foto Frederico Sutera)
<= &lt;br&gt;&lt;br&gt;Nicola Canestrini, Anwalt der Besatzung:&lt;br&gt;"Wir wollen beweisen, dass das Vorgehen der iuventa v√∂llig legal war. Asyl zu suchen ist Grundrecht eines jeden Menschen, das gleiche gilt f√ľr die Rettung vor dem Ertrinken. Die Besatzung steht vor Gericht f√ľr die Verteidigung grundlegendster Menschenrechte: Diejenigen, die diese Rechte missachtethaben, sollten stattdessen vor Gericht stehen."&lt;br&gt;&lt;br&gt;Kathrin Schmidt, Angeklagte: &lt;br&gt;"Es gibt ein gro√ües politisches Interesse daran, dass Menschen, die mit dem 'falschen' Pass geboren wurden, aufgehalten, zur√ľckgedr√§ngt, eingesperrt oder get√∂tet werden. Migrierende werden durch ein europ√§isches Grenzregime buchst√§blich zum Tode verurteilt. Das ist die zentrale Ungerechtigkeit, nicht die Kriminalisierung von uns privilegierten Europ√§er*innen oder die von NGOs."&lt;br&gt;&lt;br&gt;Amnesty und die Angeklagten fordern die sofortige Einstellung des Verfahrens!


Cartas a Resumen: Comunidad mapuche Kudawfe Pe√Īi rechaza aprobaci√≥n de proyecto e√≥lico Viento Sur de Arauco Bioenerg√≠a S.A https://resumen.cl/articulos/cartas-a-resumen-comunidad-mapuche-kudawfe-peni-rechaza-aprobacion-de-proyecto-eolico-viento-sur-de-arauco-bioenergia-s-a/ #...
Juan reshared this.

NotiBot mastodon (AP)
RT Noticias: "Crimen de lesa cultura": la Unión de Periodistas de Cuba condena las restricciones contra los medios rusos y la desinformación resultante
La organizaci√≥n subray√≥ que las medidas tomadas contra RT y Sputnik nunca han sido aplicadas ante "las m√ļltiples invasiones de Estados Unidos a numerosos pa√≠ses". https://actualidad.rt.com/actualidad/422939-crimen-lesa-cultura-union-periodistas-cuba-condena-restricciones?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=all
2 people reshared this

Juan friendica
Hoy tengo ganas de un poco de #

Juan reshared this.

Juan friendica
Mi avatar es Francisco Bilbao, quisas el primer # de #, curiosamente proveniente de las clases altas de su epoca y bajo la bota de una # racista

Juan friendica
#, una palabra tan gigante y tan mal usada por todos

#Paz

Juan friendica
Hola # NO # aqui, pero quiero igual saludar a todes

Later posts Earlier posts

Ce site web utilise des cookies. Si vous continuez à naviguer sur ce site Web, vous acceptez l'utilisation de cookies.